ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN – MIELE SHOP

Zweck des Miele Webshops ist die Lieferung von Zubehör und Ersatzteilen für Miele-Geräte und Miele-Geräte direkt an Verbraucher. Wir schätzen das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen, und Ihre Rechte als Verbraucher sind uns ein zentrales Anliegen. Die allgemeinen Bedingungen, zu denen Sie den Miele Webshop nutzen können, werden im Folgenden umfassend und klar beschrieben. Indem Sie auf den Miele Webshop zugreifen, erklären Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden und an sie gebunden.

Produktangebot des Webshops

Alle im Webshop angebotenen Produkte werden so erschöpfend und wirklichkeitsgetreu wie irgend möglich beschrieben. Angebote und Preise beziehen sich auf den Tag, an dem sie im Webshop angezeigt werden. Alle Preisangaben verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Enthalten sind zudem ein eventueller Recycling- und Batteriebeitrag (Ecotrel).

Produkte im Webshop werden entsprechend den aktuellen Lagerbeständen angeboten. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass alle angebotenen Produkte vorrätig sind und umgehend versandt werden. Sollte sich die Verfügbarkeit ausnahmsweise einmal kurzfristig geändert haben, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung, wobei Sie Ihre Bestellung jederzeit stornieren können.

Ihr Vertrag mit Miele

Ein rechtswirksamer Kaufvertrag zwischen Ihnen und Miele kommt gewöhnlich zustande, sobald Sie eine Bestellung im Miele Webshop bestätigen oder sobald Sie eine schriftliche oder telefonische Bestellung bei Miele aufgeben.

Gleichwohl steht es Miele in bestimmten Fällen frei, den Vertragsschluss an weitere Bedingungen zu knüpfen. Dies gilt bei Bestellungen von größerem Umfang, bei Bestellungen Minderjähriger, bei unvollständig oder unrichtig ausgefülltem Bestellformular oder bei Nichtbezahlung früherer Bestellungen.

Gemäß dem Gesetz über Handelspraktiken geht ein Verlust oder eine Beschädigung der Ware zulasten des Verkäufers. Gleichwohl sind Sie in solchen Fällen verpflichtet, Miele innerhalb einer angemessenen Frist (10 Tage nach Bestelldatum) von dem Problem in Kenntnis zu setzen. Anträge, die nicht innerhalb dieser Frist eingehen, können von Miele abgelehnt werden. Nicht erhaltene Bestellungen können per E-Mail an „webshop@miele.lu“ gemeldet werden.

Recht auf Widerruf (Frist: 7 Werktage nach Erhalt der Ware)

Nach dem luxemburgischen Gesetz über Handelspraktiken sowie die Information und den Schutz der Verbraucher (14. August 2000) steht es Ihnen als Käufer frei, einen Kaufvertrag innerhalb einer angemessenen Frist zu widerrufen. Ihren Wunsch, von diesem Recht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns binnen 7 Werktagen nach Erhalt der Ware mitteilen. Die Ware selbst (in ungeöffnetem Zustand) muss dieser Erklärung nach spätestens 3 weiteren Werktagen folgen.

Erklärungen über den Wunsch, vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, können per E-Mail an „webshop@miele.lu“ gesandt werden. Die Ware selbst senden Sie bitte – ausreichend frankiert und mit einer Kopie der Rechnung – auf dem gewöhnlichen Postweg an:

Miele s.à r.l.
Retour E-Shop
20, rue Christophe Plantin
L-2339 Luxembourg

Nach Erhalt der Rücksendung stellen wir Ihnen eine Gutschrift über bereits geleistete Zahlungen aus, und diese werden Ihnen schnellstmöglich erstattet. (Zu diesem Zweck geben Sie bitte Ihre Kontonummer an.) Voraussetzung für die Ausübung des Widerrufsrechts ist jedoch, dass die Ware vom Kunden weder ausgepackt noch beschädigt wurde. Andernfalls steht es uns frei, einen Widerruf abzulehnen.

Entspricht eine Lieferung nicht Ihrer Bestellung oder ist ein geliefertes Produkt beschädigt, kommt dasselbe Verfahren (Mitteilung per E-Mail und Rücksendung der Ware) zur Anwendung. In diesem Fall werden Ihnen nicht nur bereits geleistete Zahlungen, sondern auch die Kosten der Rücksendung auf dem gewöhnlichen Postweg erstattet.

Lieferung

Bei einem Bestellwert von weniger als 50 Euro erheben wir eine Versandkostenpauschale in Höhe von 5 Euro. Ab einem Bestellwert von 50 Euro übernehmen wir die Versandkosten für Sie.

Bestellungen bei Miele.lu können ausschließlich innerhalb des Großherzogtums Luxemburg geliefert werden. Wünschen Sie eine Lieferung in ein anderes Land, tätigen Sie Ihre Bestellung bitte im entsprechenden Webshop (www.miele-shop.com).

Geliefert wird an die Adresse, die Sie bei der Bestellung angegeben haben. Sind Sie bei einem ersten Lieferversuch abwesend, werden zwei weitere Versuche unternommen. Anschließend wird das Paket an Miele zurückgesandt.

Bezahlung

Bezahlen können Sie online per Visa, Mastercard oder Paypal.

Für welches Verfahren Sie sich auch entscheiden: Eine 100-prozentige Sicherheit gewährleistet unsere Zusammenarbeit mit Worldpay, einem der europäischen Marktführer für Online-Zahlungen. Zwar müssen Sie die Zahlungsdaten bei der Bestellbestätigung eingeben, doch belastet wird Ihr Konto erst mit Versand der Ware.

Haftungsausschluss und Haftungsbeschränkung

Für technische Mängel an der Website übernimmt Miele keinerlei Verantwortung, und hinsichtlich der Resultate, die durch Nutzung der Website erzielt werden können, macht Miele keinerlei Zusagen.

Die Website wird ohne Mängelgewähr („as is“) und unter Vorbehalt der Verfügbarkeit („as available“) bereitgestellt. Weder hinsichtlich des Betriebs der Website noch hinsichtlich der Informationen, Inhalte, Materialien und Angebote, die auf ihr bereitgestellt werden, macht Miele wie auch immer geartete Erklärungen oder Zusagen, ob ausdrücklich oder konkludent.

Auf der Website unterbreitete Angebote gelten, solange der Vorrat reicht.

Eine Haftung Mieles für wie auch immer geartete Schäden, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Website entstehen könnten, wird hiermit ausgeschlossen.

Folgen von Zahlungsverzug

Bei Überschreitung der Zahlungsfrist erhöht sich der Rechnungsbetrag um eine Verzugsentschädigung in Höhe von 10 %. Berechnet werden zudem monatliche Verzugszinsen zu einem Zinssatz von 1 %. Die entstehenden juristischen und extra-juristischen Inkassokosten gehen zu Lasten des Kunden.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Anzuwenden ist das Recht des Großherzogtums Luxemburg.
Als ausschließlicher Gerichtsstand wird das Großherzogtum Luxemburg vereinbart.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN - MIELE HÄNDLER


Artikel 1: Anwendungsbereich

Alle Kaufverträge der MIELE S.à.r.l. werden durch die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen erschöpfend geregelt. Zusätzliche oder abweichende Regelungen kommen nur in Betracht, wenn sie von der MIELE S.à.r.l. ausdrücklich in Schriftform gewährt wurden.


Artikel 2: Auftragserteilung

Durch Unterzeichnung eines Auftragsformulars bindet sich der Käufer unwiderruflich. Zu rechtswirksamen Handlungen im Namen der MIELE S.à.r.l. sind ausschließlich Personen aus der Firmenleitung berechtigt.
Bezeichnungen und Beschreibungen der Geräte (technische Daten, Darstellungen, Zubehörlisten) in Katalogen, Prospekten, Angeboten, Dokumentationen oder Preislisten werden – bei allem Bemühen um Präzision – lediglich zur Information und ohne Gewähr bereitgestellt. Änderungen solcher Angaben bleiben der MIELE S.à.r.l. zu jeder Zeit vorbehalten.


Artikel 3: Bezahlung

Sämtliche Rechnungen der MIELE S.à.r.l. sind beim Firmensitz netto Kasse zu begleichen. Eine Rechnung, die zum Tag ihrer Fälligkeit nicht beglichen ist, wird – von Rechts wegen und ohne vorherige Mahnung – um monatliche Verzugszinsen ab Fälligkeit zu einem Zinssatz von 1 % erhöht. Berechnet wird zudem eine Schadensersatzpauschale in Höhe von 15 % des Rechnungsbetrags, mindestens jedoch 25,00 EUR. Die entstehenden juristischen und extra-juristischen Inkassokosten gehen zu Lasten des Kunden.
Ist auch nur eine Rechnung zum Tag ihrer Fälligkeit nicht beglichen, gilt Folgendes:
- Eventuell gewährte Zahlungserleichterungen werden hinfällig, und alle zu diesem Datum geschuldeten Beträge werden sofort fällig.

- Eventuell gewährte, auf Rechnungen ausgewiesene Preisnachlässe werden hinfällig.

- Weitere Lieferungen können von Zahlung per Nachnahme oder einer vorherigen Sicherheitsleistung abhängig gemacht werden.
Bei Zahlung durch begebene Wertpapiere (Schecks oder akzeptierte Wechsel) gilt die Schuld des Käufers erst zum Zeitpunkt der endgültigen Einlösung des Wertpapiers (zum Nennbetrag zuzüglich Gebühren, die stets vom Käufer zu entrichten sind) als beglichen.
Lässt sich auch nur ein begebenes Wertpapier nicht fristgerecht einlösen, werden alle zu diesem Datum geschuldeten Beträge, ob aus Wertpapieren oder anderen Zahlungsmodalitäten, sofort fällig. Eine eventuelle Annahme neuer Wertpapiere für diese Beträge bleibt hiervon unberührt.
Das Vorliegen einer Reklamation berechtigt den Käufer nicht zur Aussetzung fälliger Zahlungen, ob in voller Höhe oder Teilbeträgen.


Artikel 4: Garantie

Eine Garantieerklärung mit Definitionen und Bestimmungen liegt den Geräten bei und kann auf Anfrage jederzeit bereitgestellt werden.
Leistungen aufgrund dieser Garantieerklärung werden vom MIELE-Kundendienst unentgeltlich ausgeführt.
Verbraucher haben ein Anrecht auf Erhalt der Garantieerklärung in Schriftform.
Ein erkannter Mangel berechtigt Händler weder zur Aussetzung der Bezahlung (ob in voller Höhe oder Teilbeträgen) bis zur Mangelbeseitigung noch zum Erhalt von Schadensersatz.


Artikel 5: Lieferfrist

Die Lieferung erfolgt unverzüglich und in vollem Umfang, sobald die bestellte Ware vorrätig ist. Von der MIELE S.à.r.l. angegebene Lieferfristen und Liefertermine dienen lediglich der Information und sind nicht verbindlich. Wird vom Käufer eine Lieferfrist angegeben, so erwächst der MIELE S.à.r.l. daraus keinerlei Verpflichtung. Dessen ungeachtet kann der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten, wenn sich ein angegebener Liefertermin um mehr als sechs (6) Monate verzögert und diese Verzögerung der MIELE S.à.r.l. zuzurechnen ist. Hiervon ausgenommen sind abweichende Liefertermine, die ausdrücklich vom Käufer gewünscht wurden.
Hat sich der Käufer eine verzögerte Lieferung ausbedungen, kann ihm ab Bestelldatum ein monatliches Lagerentgelt in Höhe von 3 % des Nettobestellwerts (ohne Mehrwertsteuer) in Rechnung gestellt werden. Ist eine Frist von sechs (6) Monaten nach Eingang der Bestellung verstrichen, ohne dass der Käufer die Ware eingefordert hat, gilt der Kaufvertrag als von Rechts wegen durch Verschulden des Käufers aufgelöst, und die Ware kann von der MIELE S.à.r.l. – unbeschadet eventueller Schadensersatzforderungen – zum Liquidationspreis veräußert werden.
Die Lieferfristen beginnen erst zu dem Zeitpunkt, zu dem der MIELE S.à.r.l. alle zur Auftragsbearbeitung nötigen Informationen vorliegen. Hat der Käufer eine Rechnung für eine andere Lieferung nicht fristgerecht beglichen, steht es der MIELE S.à.r.l. frei, laufende Lieferfristen auszusetzen oder aufzuheben.


Artikel 6: Lieferung

Der Versand der Ware geschieht stets – auch bei Lieferung frei Haus – auf Risiko des Empfängers. Eventuelle Vorbehalte hat der Empfänger gegenüber dem Spediteur vorzubringen. In Rechnung gestellte Verpackungsmaterialien werden nicht zurückgenommen. Wird die Annahme einer Lieferung verweigert, werden auch die Transportkosten dem Käufer in Rechnung gestellt.


Artikel 7: Eigentumsvorbehalt und Gefahrübergang

Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum der MIELE S.à.r.l. Zahlungen per Scheck oder Wechsel gelten erst dann als geleistet, wenn das betreffende Papier endgültig eingelöst wurde.
Die Gefahr eines Verlusts oder einer Verschlechterung der Ware – auch durch zufällige Umstände, höhere Gewalt oder Verschulden Dritter – geht zum Datum des Kaufvertrags auf den Käufer über. Schäden, die beim Gebrauch der Ware entstehen könnten, verantwortet allein der Käufer.


Artikel 8: Kundendienst

Inspektionen und Reparaturen werden zu den günstigsten Konditionen in Rechnung gestellt, wobei Versand- und Transportkosten zulasten des Käufers gehen. Sämtliche Rechnungen aufgrund von Instandsetzungen sind netto Kasse zu begleichen. Bei Versand von Ersatz- oder Zubehörteilen erfolgt die Bezahlung per Nachnahme, wobei die Versandkosten zulasten des Käufers gehen.


Artikel 9: höhere Gewalt

In Fällen höherer Gewalt ist die MIELE S.à.r.l. von sämtlichen Verpflichtungen, einschließlich rechtlich bindender, gegenüber dem Käufer befreit. Gleichwohl kann sie es nach eigenem Ermessen dabei bewenden lassen, Lieferungen an den Käufer zeitweilig einzustellen oder einzuschränken. Als Fälle höherer Gewalt im Sinne dieses Artikels gelten Flächen- oder Teilstreiks bei der MIELE S.à.r.l. oder ihren Lieferanten, Aussperrungen, Handelssperren, staatliche Hoheitsakte, Bürgerkriege, Aufstände, Unruhen, Epidemien, Maschinenausfall, Brände, schwere Unfälle sowie – allgemein formuliert – wie auch immer geartete Umstände, die geeignet sind, die Beschaffung oder Beförderung von Waren zu erschweren.


Artikel 10: anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Verkäufe der MIELE S.à.r.l. im Allgemeinen und die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Besonderen unterliegen dem Recht des Großherzogtums Luxemburg. Als ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten zwischen der MIELE S.à.r.l. und dem Käufer wird Luxemburg vereinbart. Abweichungen von dieser Bestimmung, die ausschließlich zum Vorteil der MIELE S.à.r.l. ausgelegt ist, bleiben der MIELE S.à.r.l. vorbehalten.


Artikel 11:

Sollten sich einzelne Klauseln der vorliegenden Bedingungen als unwirksam erweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt.

Miele S.à.r.l.
Société à responsabilité limitée
20, rue Christophe Plantin – Luxembourg/Gasperich
Boîte Postale 1011 ; L-1010 Luxembourg
Fax: 49711-39
E-Mail: infolux@miele.lu
Internet: www.miele.lu
R.C. Luxembourg B15429
MwSt.-ID: LU 11085348
MwSt.: 1977 2402 549
Gesellschaftskapital: 124.000 EUR
Handelsbewilligung: 30552

 

 

125 Monate Garantieverlängerung

Für die Garantieverlängerung gelten die nachfolgenden Vertragsbedingungen, zusätzlich zu den gesetzlichen Rechten bei Mängeln und ohne diese einzuschränken. Die Inanspruchnahme dieser gesetzlichen Rechte ist kostenlos.

1. Dauer und Beginn der Leistungen

• Miele Luxemburg s.à.r.l, 20 rue Christophe Plantin, L-2339 Gasperich gewährt beginnend mit dem Gerätekauf eine zweijährige Garantie. Mit der Miele Garantieverlängerung übernimmt Miele Luxemburg direkt im Anschluss an diese Garantie Reparaturkosten für einen Zeitraum von einem weiteren beziehungsweise weiteren 3 oder 8 Jahren. Die Garantieverlängerung auf 125 Monate verlängert die 2-jährige Garantie um weitere 8 Jahre und 5 Monate. Der Gültigkeitszeitraum wird auf der Vorderseite des Zertifikates angezeigt.

• Der Vertrag der Garantieverlängerung für ein Jahr verlängert sich automatisch jeweils um zwölf (12) Monate bis maximal 10 Jahre nach Kaufdatum. Danach erlischt der Vertrag automatisch. Eine schriftliche Kündigung ist bis spätestens einen Monat vor Ablauf der Jahresfrist ab dem Erstgeltungstag/Verlängerungstag des Vertrags schriftlich möglich. Die automatische Verlängerung wird gültig, wenn der Kunde die Rechnung, die er zu Beginn der Verlängerung erhält, fristgerecht bezahlt.

• Eine Garantieverlängerung auf fünf (5) Jahre kann innerhalb ihres Gültigkeitszeitraumes auf zehn (10) Jahre verlängert werden. Eine 125 Wochen Zusatzgarantie kann innerhalb der Garantiezeit auf insgesamt (zehn) Jahre verlängert werden. Wenden Sie sich hierzu bitte an den Miele Kundenservice.

• Miele ist berechtigt, jederzeit Preisänderungen vorzunehmen. Bei Kauf einer Garantieverlängerung für ein weiteres Jahr gelten die Preise der zum Vertragsabschluss gültigen Preisliste. Preisänderungen können aus der jährlichen Rechnung ersehen werden. Eine schriftliche Vorinformation erfolgt nicht. Wird die Rechnung fristgerecht bezahlt, gilt die Preisänderung als akzeptiert. Bei Ausbleiben der Zahlung kommt keine Verlängerung zustande. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

• Das Vertragsdokument wird per E-Mail zugestellt.

• Die Reparatur des Gerätes sowie Ersatzleistungen bewirken keine Verlängerung der Vertragslaufzeit.

2. Voraussetzungen

2.1        Das Gerät wurde über den autorisierten Fachhandel oder direkt über Miele in einem EU-Land, dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, der Schweiz oder Norwegen bezogen.

2.2        Der Gerätestandort befindet sich zum Zeitpunkt des Erwerbs der Garantieverlängerung in Luxemburg.

2.3        Das Zertifikat ist ausschließlich für jeweils ein Miele Gerät gültig und ist nicht übertragbar auf andere Geräte.

2.4        Bei einem Eigentümerwechsel des Gerätes oder bei Wohnungswechsel des Eigentümers ist dies Miele mitzuteilen, damit das Zertifikat seine Gültigkeit behält.

2.5        Die Anmeldung und damit der Abschluss des Zertifikates müssen innerhalb der zweijährigen Garantie des Gerätes erfolgen. Die Garantieverlängerung um ein weiteres Jahr kann zudem nach einem Servicebesuch durch den Miele Werkkundendienst für Geräte unter 10 Jahren abgeschlossen werden.

2.6        Die Leistungen im Rahmen der Garantieverlängerung werden ausschließlich innerhalb der EU, dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, der Schweiz und Norwegen erbracht.

2.7        Leistungen im Rahmen der Garantieverlängerung dürfen ausschließlich durch den Miele Werkkundendienst oder von Miele Luxemburg autorisierte Kundendienste durchgeführt werden. Der Miele Werkkundendienst ist erreichbar unter miele.lu/service.

2.8        Auf Anfrage von Miele sind die Kaufrechnung sowie das Zertifikat vorzulegen.

2.9        Steht dem Kunden kein Anspruch im Rahmen der Garantieverlängerung zu, werden die Kosten für Reparaturen und andere erbrachte Leistungen (z.B. Überprüfung des Gerätes) nach den geltenden Tarifen in Rechnung gestellt.

2.10       Ein Gerät mit Zertifikat darf nur für den haushaltsüblichen Gebrauch eingesetzt werden.

2.11       Die Garantieverlängerung ist nicht für Kaffeevollautomaten, ProfiLine Geschirrspüler, Kleine Riesen und Miele Professionalgeräte erhältlich. Für diese Geräte gelten spezielle Serviceangebote.

3. Inhalt und Umfang

3.1        Mängel am Gerät werden innerhalb einer angemessenen Frist unentgeltlich entweder durch Reparatur oder Ersatz der betreffenden Teile beseitigt. Die zu diesem Zweck erforderlichen Aufwendungen wie Transport-, Wege-, Arbeits- und Ersatzteilkosten werden von Miele Luxemburg getragen. Ausgetauschte Teile oder Geräte gehen in das Eigentum von Miele Luxemburg über.

3.2        Ist die Reparatur unwirtschaftlich oder unmöglich, erhält der Kunde ein identisches oder äquivalentes Neugerät. Eine einwandfreie Einbindung des Neugerätes in das bestehende Kommunikationssystem (Konnektivität) oder anderen Maschinen kann nicht gewährleistet werden. Auf Wunsch kann alternativ der entsprechende Zeitwert des Gerätes vergütet werden. Wird der Zeitwert des Gerätes vergütet, so verliert dieses Zertifikat seine Gültigkeit. Wird das Gerät ersetzt, so wird die Restlaufzeit des Zertifikates auf das Ersatzgerät übertragen.

3.3        Die Garantieverlängerung umfasst keine darüber hinausgehenden Schadensersatzansprüche gegen Miele Luxemburg, es sei denn, der von Miele Luxemburg beauftragte autorisierte Kundendienst handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

3.4        Die Lieferung von Verbrauchsstoffen und Zubehör ist nicht im Leistungsumfang enthalten.

4. Einschränkungen

Durch die Garantieverlängerung werden keine Mängel und Störungen abgedeckt, die ursächlich zurückzuführen sind auf:

4.1        Fehlerhafte Aufstellung oder Installation, z. B. Nichtbeachten der gültigen Sicherheitsvorschriften oder der schriftlichen Gebrauchs-, Installations- und Montageanweisung

4.2        Bestimmungswidrige Nutzung sowie unsachgemäße Bedienung oder Beanspruchung, z. B. Verwendung ungeeigneter Wasch-/Spülmittel oder Chemikalien sowie durch die Aufnahme von Flüssigkeiten, Baustaub oder Toner

4.3        Abweichende Spezifikationen eines in einem anderen EU-Land, dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, der Schweiz oder Norwegen gekauften Gerätes, welches deswegen nicht oder nur mit Einschränkungen einsetzbar ist

4.4        Äußere Einwirkungen wie z. B. Transportschäden, Beschädigung durch Stoß oder Schlag, Schäden durch Witterungseinflüsse oder sonstige Naturerscheinungen

4.5        Durchführung von Reparaturen und Abänderungen, durch nicht von Miele für diese Servicearbeiten geschulte, autorisierte Kundendienste

4.6        Schäden an nicht zum Lieferumfang gehörigem Zubehör und die Verwendung von nicht originalen Miele Ersatzteilen sowie nicht von Miele freigegebenem Zubehör

4.7        Glasbruch und defekte Leuchtmittel

4.8        Strom- und Spannungsschwankungen, welche die vom Hersteller angegebenen Toleranzgrenzen über- bzw. unterschreiten

4.9        Nichtbeachten der Pflege- und Reinigungsarbeiten gemäß der Gebrauchsanweisung

4.10      Gebrauchsbedingten und natürlichen Verschleiß, wie zum Beispiel die nachlassende Ladeleistung von Akkumulatoren und Komponenten, die laut Gebrauchsanweisung im Laufe des Produktlebens regelmäßig ersetzt werden müssen.

5. Datenschutz

Im Rahmen der Erbringung der Serviceleistungen erhebt und verarbeitet Miele personenbezogene Daten. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung können in der Datenschutzerklärung unter miele.lu/legal/privacy nachgelesen werden.

6. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Miele s.à.r.l, Postfach 1011, L-1010 Gasperich, +352 497 11 30, infolux@miele.lu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

-  Miele s.à.r.l, Postfach 1011, L-1010 Gasperich, +352 497 11 30, infolux@miele.lu

-  Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

-  Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-  Name des Verbrauchers

-  Anschrift des Verbrauchers

-  Unterschrift des Verbrauchers (nur bei Mitteilung auf Papier)

-  Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

01/2024

 

 

125 Wochen Zusatzgarantie

Vielen Dank, dass Sie Ihre kostenlose 125 Wochen Zusatzgarantie aktiviert haben! Die Zusatzgarantie beginnt direkt im Anschluss an die 2-jährige Miele Garantie und verlängert diese um weitere 125 Wochen.

Für die 125 Wochen Zusatzgarantie gelten die nachfolgenden Vertragsbedingungen, zusätzlich zu den gesetzlichen Rechten bei Mängeln und ohne diese einzuschränken. Die Inanspruchnahme dieser gesetzlichen Rechte ist kostenlos.

1. Dauer und Beginn der Leistungen

1.1 Miele s.à.r.l, 20 rue Christophe Plantin, L-2339 Gasperich gewährt beginnend mit dem Gerätekauf eine zweijährige Garantie. Mit der 125 Wochen Zusatzgarantie übernimmt Miele LU  die Reparaturkosten für weitere 125 Wochen unmittelbar nach Ablauf der Garantiezeit. Der Gültigkeitszeitraum wird auf der Vorderseite des Zertifikates angezeigt.

1.2 Das Vertragsdokument wird per E-Mail zugestellt.

1.3 Die Reparatur des Gerätes sowie Ersatzleistungen bewirken keine Verlängerung der Vertragslaufzeit.

2. Voraussetzungen

2.1        Das Gerät wurde über den autorisierten Fachhandel oder direkt über Miele in einem EU-Land (unter Ausnahme von Irland) oder der Schweiz bezogen.

2.2        Der Gerätestandort befindet sich zum Zeitpunkt des Erwerbs der Garantieverlängerung in Luxemburg.

2.3        Das Zertifikat ist ausschließlich für jeweils ein Miele Gerät gültig und ist nicht übertragbar auf andere Geräte.

2.4        Bei einem Eigentümerwechsel des Gerätes oder bei Wohnungswechsel des Eigentümers ist dies Miele mitzuteilen, damit das Zertifikat seine Gültigkeit behält.

2.5        Die 125 Wochen Zusatzgarantie ist für die designierten 125 Gala Edition Modelle kostenlos. Sie muss innerhalb von 30 Tagen nach Gerätekauf über die Miele App aktiviert werden. Die Miele App ist ein zusätzlicher digitaler Service der Miele & Cie. KG.

2.6        Die Leistungen im Rahmen der Garantieverlängerung werden ausschließlich innerhalb der EU, dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, der Schweiz und Norwegen erbracht.

2.7        Leistungen im Rahmen der Garantieverlängerung dürfen ausschließlich durch den Miele Werkkundendienst oder von Miele Luxemburg autorisierte Kundendienste durchgeführt werden. Der Miele Werkkundendienst ist erreichbar unter miele.lu/service.

2.8        Auf Anfrage von Miele sind die Kaufrechnung sowie das Zertifikat vorzulegen.

2.9        Steht dem Kunden kein Anspruch im Rahmen der Garantieverlängerung zu, werden die Kosten für Reparaturen und andere erbrachte Leistungen (z.B. Überprüfung des Gerätes) nach den geltenden Tarifen in Rechnung gestellt.

2.10       Ein Gerät mit Zertifikat darf nur für den haushaltsüblichen Gebrauch eingesetzt werden.

3 Inhalt und Umfang

3.1        Mängel am Gerät werden innerhalb einer angemessenen Frist unentgeltlich entweder durch Reparatur oder Ersatz der betreffenden Teile beseitigt. Die zu diesem Zweck erforderlichen Aufwendungen wie Transport-, Wege-, Arbeits- und Ersatzteilkosten werden von Miele Luxemburg getragen. Ausgetauschte Teile oder Geräte gehen in das Eigentum von Miele Luxemburg über.

3.2        Ist die Reparatur unwirtschaftlich oder unmöglich, erhält der Kunde ein identisches oder äquivalentes Neugerät. Eine einwandfreie Einbindung des Neugerätes in das bestehende Kommunikationssystem (Konnektivität) oder anderen Maschinen kann nicht gewährleistet werden. Auf Wunsch kann alternativ der entsprechende Zeitwert des Gerätes vergütet werden. Wird der Zeitwert des Gerätes vergütet, so verliert dieses Zertifikat seine Gültigkeit. Wird das Gerät ersetzt, so wird die Restlaufzeit des Zertifikates auf das Ersatzgerät übertragen.

3.3        Die Garantieverlängerung umfasst keine darüber hinausgehenden Schadensersatzansprüche gegen Miele Luxemburg, es sei denn, der von Miele Luxemburg beauftragte autorisierte Kundendienst handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

3.4        Die Lieferung von Verbrauchsstoffen und Zubehör ist nicht im Leistungsumfang enthalten.

4.Einschränkungen

Durch die Garantieverlängerung werden keine Mängel und Störungen abgedeckt, die ursächlich zurückzuführen sind auf:

4.1        Fehlerhafte Aufstellung oder Installation, z. B. Nichtbeachten der gültigen Sicherheitsvorschriften oder der schriftlichen Gebrauchs-, Installations- und Montageanweisung

4.2        Bestimmungswidrige Nutzung sowie unsachgemäße Bedienung oder Beanspruchung, z. B. Verwendung ungeeigneter Wasch-/Spülmittel oder Chemikalien sowie durch die Aufnahme von Flüssigkeiten, Baustaub oder Toner

4.3        Abweichende Spezifikationen eines in einem anderen EU-Land, (unter Ausnahme von Irland) oder der Schweiz gekauften Gerätes, welches deswegen nicht oder nur mit Einschränkungen einsetzbar ist

4.4        Äußere Einwirkungen wie z. B. Transportschäden, Beschädigung durch Stoß oder Schlag, Schäden durch Witterungseinflüsse oder sonstige Naturerscheinungen

4.5        Durchführung von Reparaturen und Abänderungen, durch nicht von Miele für diese Servicearbeiten geschulte, autorisierte Kundendienste

4.6        Schäden an nicht zum Lieferumfang gehörigem Zubehör und die Verwendung von nicht originalen Miele Ersatzteilen sowie nicht von Miele freigegebenem Zubehör

4.7        Glasbruch und defekte Leuchtmittel

4.8        Strom- und Spannungsschwankungen, welche die vom Hersteller angegebenen Toleranzgrenzen über- bzw. unterschreiten

4.9        Nichtbeachten der Pflege- und Reinigungsarbeiten gemäß der Gebrauchsanweisung

4.10      Gebrauchsbedingten und natürlichen Verschleiß, wie zum Beispiel die nachlassende Ladeleistung von Akkumulatoren und Komponenten, die laut Gebrauchsanweisung im Laufe des Produktlebens regelmäßig ersetzt werden müssen.

5. Datenschutz

Im Rahmen der Erbringung der Serviceleistungen erhebt und verarbeitet Miele personenbezogene Daten. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung können in der Datenschutzerklärung unter miele.lu/legal/privacy nachgelesen werden.

6. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Miele s.à.r.l, Postfach 1011, L-1010 Gasperich, +352 497 11 30, infolux@miele.lu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

-  Miele s.à.r.l, Postfach 1011, L-1010 Gasperich, +352 497 11 30, infolux@miele.lu

-  Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

-  Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-  Name des Verbrauchers

-  Anschrift des Verbrauchers

-  Unterschrift des Verbrauchers (nur bei Mitteilung auf Papier)

-  Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

01/2024

Allgemeine Bedingungen für Reparaturen zum Festpreis

 

1.           Bedingungen

1.1         Ein Geräteausfall kann sehr belastend sein und Unsicherheit über die Kosten der Reparatur verursachen. Die "Festpreisreparatur" gibt Ihnen die Gewissheit , dass die Gesamtkosten für die Reparatur Ihres Geräts durch eine einmalige Zahlung eines vorher festgelegten Preises abgedeckt sind.

1.2         Die "Reparatur zum Festpreis" gilt für Waschmaschinen, Wäschetrockner, Wäschetrockner, Bügeleisen, Backöfen, Dampfbacköfen, Kombi-Dampfbacköfen, Mikrowellengeräte, Kochfelder, SmartLine-Elemente, Dunstabzugshauben, Geschirrspüler, Kühlschränke, Gefrierschränke, Kühltruhen und Weinklimaschränke mit einem Höchstalter von 15 Jahren und Kaffeemaschinen mit einem Höchstalter von 10 Jahren (oder einer entsprechenden Höchstzahl von Betriebsstunden).  Die "Reparatur zum Festpreis" gilt nicht für MasterCool Kühl- und Gefrierschränke und für Dialog Backöfen.  Ältere Geräte oder Geräte mit mehr Betriebsstunden können zu den auf www.miele.lu aufgeführten Tarife zuzüglich des Preises der verwendeten Teile repariert werden.

1.3         Eine "Festpreisreparatur" muss vom Verbraucher mindestens 1 Werktag vor dem Servicebesuch angefordert werden, entweder telefonisch oder durch Angabe von "Festpreis" in einer Online-Serviceanfrage.

1.4         Wenn die "Reparatur zum Festpreis" nicht mindestens 24 Stunden vor dem Serviceeinsatz gebucht wird, werden die aktuellen Bereitschaftskosten (wie auf www.miele.lu angegeben) zuzüglich Teile und Zusatzarbeiten berechnet. Sobald der Techniker vor Ort ist, ist die Option "Reparatur zum Festpreis" nicht mehr verfügbar.

1.5         Wenn mehrere Geräte zu reparieren sind, für die die "Reparatur zum Festpreis" gilt, wird für das zweite und jedes weitere Gerät ein reduzierter Tarif berechnet.  Die Preisermäßigung entspricht dem Preis der Anfahrtspauschale für eine Reparatur auf Anweisung. Für weitere Reparaturen an Geräten, die nicht unter eine "Reparatur zum Festpreis" fallen, gelten die normalen Tarife für Regiearbeiten. Es werden keine Anfahrtskosten berechnet, wenn diese Geräte zur gleichen Zeit und an der gleichen Adresse repariert werden wie das Gerät, für das die "Festpreisreparatur" gilt.

 

2.           Inhalt und Umfang

Die 'Festpreisreparatur' umfasst Folgendes:

2.1         Alle Reise- und Bereitschaftskosten.

2.2         Alle Arbeiten und Teile, um das Gerät in Bezug auf den bei der Terminvereinbarung gemeldeten Fehler zu reparieren, einschließlich Nachbesuche, wenn Teile bestellt werden müssen, die nicht im Fahrzeug des Technikers vorhanden sind.

2.3         Nur die zum Zeitpunkt der Buchung gemeldete Panne ist durch die "Festpreisreparatur" abgedeckt.  Zusätzliche Reparaturen werden nach dem Tarif, wie auf www.miele.lu angegeben. zuzüglich des Preises der verwendeten Teile.

2.4         Wenn    der Techniker keinen Fehler am Gerät findet, nimmt er sich die Zeit, eine sorgfältige Wartung durchzuführen, um sicherzustellen, dass das Gerät auch in Zukunft optimal funktioniert. Diese Wartung umfasst alle Miele-Pflegeprodukte, die für diesen Zweck erforderlich sind. Der Techniker kann Sie auch beraten, wie Sie Ihr Gerät am besten nutzen und Ihnen Tipps zur Wartung und Pflege geben.

2.5         Die "Festpreisreparatur" hat eine 12-monatige Garantie auf Teile und Arbeiten, beginnend mit dem Reparaturdatum. Tritt derselbe Fehler innerhalb dieses Zeitraums erneut auf, wird der Fehler kostenlos behoben, vorausgesetzt, das betreffende Gerät wurde gemäß den Anweisungen des Herstellers korrekt installiert und gewartet und wurde nicht missbräuchlich verwendet.

2.6         Wenn das Gerät innerhalb von 12 Monaten nach der Reparatur weitere Fehler aufweist, die mit der ursprünglichen Reparatur zusammenhängen oder die gleiche Ursache haben können, führt ein Techniker eine Fehlerdiagnose vor Ort durch. Wenn die Diagnose ergibt, dass der Fehler nicht mit der ursprünglichen Reparatur zusammenhängt, ist der Kunde verpflichtet , die Arbeitskosten des Technikers zu bezahlen. In diesem Fall bietet der Techniker anschließend eine "Festpreisreparatur" an.

Entscheidet sich der Kunde nicht dafür, wird der normale Bereitschaftstarif für den Einsatz des Technikers berechnet.

2.7         Wenn eine Reparatur des Geräts aufgrund des Alters des Geräts oder der Art der Störung nicht kosteneffizient ist oder Teile nicht mehr verfügbar sind, berechnet Miele die Pauschale für Reisekosten + die ersten 15 Minuten (100 Euro inklusive Mehrwertsteuer). In diesem Fall bietet Miele dem Kunden ein Ersatzgerät an, wobei diese Kosten mit den Kosten des neuen Geräts verrechnet werden. Das bedeutet, dass der Servicebesuch kostenlos ist. Dieses Angebot ist bis zu 90 Tage nach dem Besuch des Technikers gültig. Der Kunde kann auch ein neues Miele-Gerät bei einem autorisierten Händler kaufen.  In diesem Fall wird gegen Vorlage des Kaufbelegs innerhalb von 90 Tagen nach dem Einsatz ein Betrag von 75 Euro einschließlich Mehrwertsteuer erstattet.

2.8         Die Kosten werden und nur vollständig abgezogen, wenn das Ersatzgerät zum empfohlenen Verkaufspreis direkt bei Miele erworben wird. Miele kann nach eigenem Ermessen bestimmte Modelle von der "Festpreisreparatur" ausschließen. Wenn der Kunde ein neues Gerät bei einem autorisierten Händler erwirbt und Miele innerhalb von 90 Tagen den Kaufbeleg dafür vorlegt, wird ein Betrag von 75 Euro inklusive Mehrwertsteuer erstattet.

 

               3. Einschränkungen

Die folgenden Pannen sind nicht durch eine "Festpreisreparatur" abgedeckt:

3.1.        Wasch- und Trockengeräte: Trommeln, Lager, Trommelkreuze und Lagerkreuze. Eine Reparatur des Geräts ist dann wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll.

3.2.        Kühl- und Gefriergeräte: Austausch von Kältemittelgasen oder Kompressoren. Die Reparatur des Geräts ist dann nicht mehr kosteneffektiv.

3.3.        Teile, die nicht im Zusammenhang mit dem ursprünglich gemeldeten Fehler stehen. Zusätzlich benötigte Teile, die nicht im Zusammenhang mit dem gemeldeten Fehler stehen oder eingebaut werden müssen, können separat berechnet werden.

3.4.        Gasherdstützen, Brennerköpfe, alle Innenausstattungen von Kühlschränken wie z.B. Türhalterungen, Glasablagen und Gefrierschubladen sowie Trocknerfilter und Türdichtungen, wenn sie nicht gemäß der Bedienungsanleitung gewartet wurden.

3.5.        Kosmetische Teile/Bedienfelder und ästhetische Schäden, die die ordnungsgemäße Funktion des Geräts nicht beeinträchtigen.

3.6.        Geräteteile aus Glas, die gesprungen, verkratzt oder zerbrochen sind.

3.7.        Alle Geräteteile, die nachweislich vernachlässigt und nicht in Übereinstimmung mit der Bedienungsanleitung gewartet wurden.

3.8.        Alle Geräte, für die Miele oder ein Miele Servicepartner bereits einen Serviceeinsatz durchgeführt hat und für die ein Diagnose-/Kostenvorschlag für die Behebung des gemeldeten Fehlers erstellt wurde.

3.9.        Alle Miele Professional Geräte oder Haushaltsgeräte, die in gewerblichen Umgebungen verwendet werden.

3.10.      Schäden durch falsche Aufstellung oder Installation

3.11.      Einwirkung äußerer Faktoren, z.B. Transportschäden, unvorsichtige Handhabung (wodurch zerbrechliche Teile wie (Glas-)Keramik, Kunststoff, Gummi beschädigt werden), chemische und elektrochemische Einwirkung von Wasser, Wetterbedingungen, Naturphänomene;

3.12.      Reparaturen oder Änderungen, die von nicht autorisierten Dritten durchgeführt wurden;

3.13.      unvermeidliche Abnutzung - nutzungsbedingt oder durch natürliche Prozesse - an Teilen, die laut Bedienungsanleitung regelmäßig ausgetauscht werden sollten oder deren Austausch in der Bedienungsanleitung des Geräts beschrieben ist. Ein Beispiel hierfür ist die Ladekapazität von Batterien, die mit der Zeit abnimmt;

3.14.      Strom- und Spannungsschwankungen außerhalb der vom Hersteller angegebenen Toleranzgrenzen

 

4. Datenschutz

Im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen erhält und verarbeitet Miele Belgien personenbezogene Daten. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutzrichtlinie unter Datenschutzerklärung (miele.lu)

 

5.           Abbrechen

Neben dem Rücktrittsrecht gemäß Absatz 6 gelten die folgenden Rechte für die Aufhebung des Vertrags:

5.1Die   "Reparatur zum Festpreis" kann bis zu einem Tag vor dem geplanten Reparaturtermin gegen volle Rückerstattung storniert werden. Im Falle einer Stornierung am vereinbarten Tag selbst ist Miele Belgien berechtigt, die aktuellen Anfahrtskosten in Rechnung zu stellen.

5.2 Die "Reparatur zum Festpreis" kann storniert werden, wenn Miele Belgien den Kunden über eine Änderung der Dienstleistung, einen Fehler in den Preisen, eine falsche Beschreibung der Dienstleistung oder eine Änderung der Geschäftsbedingungen informiert, mit der der Kunde nicht einverstanden ist, oder weil die Gefahr besteht, dass sich die Dienstleistung aufgrund von Umständen, die außerhalb der Kontrolle von Miele liegen, erheblich verzögert.

 

Recht auf Widerruf

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Das Widerrufsrecht erlischt nach 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Landesvertreter, geografische Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter n Brief, Fax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Auswirkungen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Muster-Widerrufsformular

(Füllen Sie dieses Formular nur aus und senden Sie es zurück, wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen)

—           An (Vertriebsmitarbeiter des Landes, geografische Adresse, Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse):

—           Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Produkte (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*)

—           Bestellt am: (*)/eingegangen am: (*)

—           Name des/der Verbraucher(s)

—           Adresse des/der Verbraucher(s)

—           Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur wenn dieses Formular auf Papier gesendet wird)

—           Datum

(*) Streichen Sie durch, was nicht zutrifft.

Miele Allgemeine Geschäftsbedingungen für professionelle Reparateure

1. Geltungsbereich, Vertragssprache, Speicherung des Vertragstextes

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („Bedingungen“) gelten für

  1. die Nutzung des Miele Webshops für professionelle Reparateure („Shop“); und   
  2. den Kauf bzw. die Bestellung (1) von Miele Ersatzteilen für professionelle Reparateure („Ersatzteile“), (2) von Miele Software und sonstigen digitalen Produkten für professionelle Reparateure („Digitale Produkte“) und (3) für den kostenlosen und kostenpflichtigen Zugang zu Informationen für die Durchführung von Reparaturen und Wartungen für professionelle Reparateuren („Dienste“)

zwischen uns, der Miele s.à.r.l, 20 rue Christophe Plantin, L-2339 Luxembourg-Gasperich, Handelsregister B15429 („Miele“ oder „Wir“) und Ihnen als professioneller Reparateur („Reparateur“ oder „Sie“) (Miele und Reparateur nachfolgend auch die „Parteien“). Abweichende Bedingungen des Reparateurs akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

1.2 Der Shop sowie die über den Shop zu erwerbenden Ersatzeile, Digitale Produkte und Dienste stehen ausschließlich Unternehmern ("prefessionel") im Sinne des Artikels L.010-1 Abschnitt 2) des "Livre I du Code de la Consommation" oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts bzw. natürlichen Personen, die den Shop, die Ersatzteile, Digitale Produkte und/oder Dienste in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit für einen Unternehmer im Sinne des Artikels L.010-1 Abschnitt 2) des "Livre I du Code de la Consommation" oder für eine juristische Person des öffentlichen Rechts nutzen (z.B. Mitarbeiter), zur Verfügung -  keinesfalls jedoch für Verbraucher ("consommateur") im Sinne des Artikels L.010-1 Abschnitt 1) des "Livre I du Code de la Consommation".

1.3 Die Vertragssprache ist Deutsch.

1.4 Wir speichern den Vertragstext. Dieser sowie die vergangenen Bestellungen können im entsprechenden Kundenkonto eingesehen werden. Diese Bedingungen können jederzeit im Kundenkonto eingesehen, herunterladen, gespeichert und gedruckt werden.
 

2. Allgemeine Voraussetzungen für die Nutzung des Shops

Kundenkonto

2.1 Vor der erstmaligen Nutzung des Shops muss sich der Reparateur zunächst registrieren. Nach Eingabe der Daten des Reparateurs kann der Reparateur durch Betätigung des „Registrieren“-Buttons den Registrierungsprozess beenden und einen Registrierungsantrag an Miele übersenden. Über die Annahme des Registrierungsantrages entscheidet Miele nach eigenem Ermessen. Miele ist berechtigt von dem Reparateur (1) einen Nachweis über die fachliche Kompetenz des Reparateurs und (2) einen Nachweis über das Bestehen einer angemessenen Haftpflichtversicherung des Reparateurs einzufordern. Miele wird den Registrierungsantrag binnen fünf (5) Werktagen annehmen oder ablehnen. Nimmt Miele den Registrierungsantragt an, wird Miele dem Reparateur die erfolgreiche Registrierung unmittelbar im Anschluss an den Registrierungsprozess oder nachträglich per E-Mail bestätigen. Nach der erfolgreichen Registrierung wird für den Reparateur ein Kundenkonto erstellt. Der Reparateur kann sich unter Nutzung seiner Log-In-Daten (E-Mail-Adresse und Passwort) anmelden und den Shop nutzen.  
 

Weitere Voraussetzungen

2.2 Es liegt in der Verantwortung des Reparateurs, die technischen Voraussetzungen für die Nutzung des Shops sowie der jeweiligen Digitalen Produkte und Dienste zu erfüllen. Die einzelnen spezifischen Voraussetzungen können den jeweiligen Beschreibungen für die Digitalen Produkte und Dienste entnommen werden.
 

3. Bestellung von Ersatzteilen, Digitalen Produkten und Diensten - Vertragsschluss und Korrektur von Eingabefehlern

Die Darstellung und Präsentation der Ersatzteile, der Digitalen Produkte und Dienste stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Über die Schaltfläche „in den Warenkorb“ können Sie einzelne Ersatzteile, Digitale Produkte und Dienste in den virtuellen Warenkorb einlegen, ohne dass damit bereits ein Angebot zur Bestellung abgegeben wird. Die Eingaben sind jederzeit überprüf- und änderbar. Sie können vor Abgabe Ihrer Bestellung weitere Ersatzteile, Digitale Produkte und/oder Dienste in den Warenkorb einlegen oder wieder entfernen, indem Sie diese durch Auswahl des „Papierkorb“-Symbols“ wieder aus dem Warenkorb löschen. Erst durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Ersatzteile, Digitale Produkte und Dienste ab. Ein Vertrag zwischen Ihnen und Miele über die Ersatzteile, Digitale Produkte und Dienste kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen oder dies durch eine separate Auftragsbestätigung erfolgt.
 

4. Ersatzteile, Digitale Produkte und Dienste

Allgemein

4.1 Informationen zu den jeweiligen Ersatzteilen, Digitalen Produkten und Diensten, insbesondere zu den jeweiligen technischen Voraussetzungen für die Digitalen Produkte und Dienste, zu dem jeweiligen Leistungsumfang, den Kosten und Laufzeiten für die Digitalen Produkte und Dienste können den jeweiligen Beschreibungen im Shop entnommen werden.  

4.2 Die Darstellungen der Ersatzteile, der Digitalen Produkte und Dienste im Shop dienen ausschließlich illustrativen Zwecken. Es ist möglich, dass die Darstellung der Ersatzteile, der Digitalen Produkte und Dienste in der Realität von den im Shop dargestellten Darstellungen abweichen.
 

Ersatzteile

4.3 Der Reparateur ist verpflichtet, Ersatzteile ausschließlich im Rahmen von ihm erteilten Reparaturaufträgen an Original-Miele-Produkten einzusetzen, zu verbauen und/oder an Dritte abzugeben. Der gewerbliche Weiterverkauf außerhalb solcher Aufträge ist untersagt.

4.4 Die gelieferten Ersatzteile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller gegenwärtigen und zukünftig noch entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Reparateur im Eigentum von Miele. Für den Fall des Weiterverkaufs tritt der Reparateur schon jetzt die Forderung aus dem Weiterverkauf an einen Dritten in Höhe des von Miele in Rechnung gestellten Wertes der gelieferten Ersatzteile mit allen Nebenrechten mit Rang vor dem Rest an Miele ab. Der Reparateur ist unter Vorbehalt des Widerrufs zur Einziehung der im Voraus abgetretenen Forderungen ermächtigt. Der Reparateur ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware nur im üblichen, ordnungsmäßigen Geschäftsgang und nur mit der Maßgabe berechtigt, dass der Reparateur mit seinem Abnehmer seinerseits einen Eigentumsvorbehalt vereinbart und die Forderungen aus dem Weiterverkauf auf Miele tatsächlich übergehen. Zu anderen Verfügungen über die Ersatzteile, insbesondere Verpfändungen oder Sicherungsübereignung, ist der Reparateur nicht berechtigt. Von Pfändungen und sonstigen Eingriffen Dritter hat der Reparateur Miele sofort Kenntnis zu geben. Der Reparateur ist verpflichtet, die Kosten von Interventionen zu erstatten. Bei Zahlungseinstellung, Beantragung oder Eröffnung eines Insolvenzverfahrens oder bei Einleitung eines außergerichtlichen Vergleichs erlischt das Recht zur Weiterveräußerung und zum Einzug der abgetretenen Forderungen. Übersteigt der Wert der eingeräumten Sicherheiten, die nach der Insolvenzordnung der Aussonderung bzw. Ersatzaussonderung unterliegen, der Forderung um mehr als 20%, bei Sicherheiten, die der Absonderung unterliegen, um mehr als 45%, so ist Miele auf Verlangen des Reparateurs insoweit zur Rückübertragung oder Freigabe von Sicherheiten nach Wahl von Miele verpflichtet.

4.5 Miele sichert zu, dass die Ersatzteile zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs die ausdrücklich zugesicherten Produkteigenschaften und Spezifikationen aufweisen. Sollte ein geliefertes Ersatzteil signifikant von den ausdrücklich zugesicherten Produkteigenschaften oder Spezifikationen abweichen („Mangel“), ist Miele nach Wahl von Miele zur Beseitigung des Mangels oder zur Lieferung eines mangelfreien Ersatzteils verpflichtet. Kommt Miele mit der Mängelbeseitigung oder Ersatzleistung mehr als vier (4) Wochen in Verzug, schlägt eine Mängelbeseitigung nach einem erfolglosen zweiten Versuch fehl oder ist sie unmöglich, so ist der Reparateur zum Rücktritt vom Kaufvertrag oder zur Minderung des Kaufpreises berechtigt. Weitergehende Mängelhaftungsansprüche sind ausgeschlossen. Unberührt bleiben die gesetzlichen Ansprüche des Reparateurs aus der Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit einer Sache. Erkennbare Mängel sind unverzüglich nach Erhalt der Ersatzteile, verdeckte andere Mängel unverzüglich nach der Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Eine nicht fristgerechte Anzeige eines Mangels führt zum Ausschluss von Mängelhaftungsansprüchen. Mängel, die Folge unsachgemäßer Behandlung oder ohne Einwilligung der Miele vorgenommener Reparaturen oder Eingriffe sind, begründen keine Mängelhaftungsansprüche. Mängelhaftungsansprüche verjähren in einem Jahr seit Ablieferung des Kaufgegenstandes. Für Schadensersatzansprüche aus Anlass eines Mangels gilt Ziff. 10 der Bedingungen entsprechend.
 

Nutzung der Digitalen Produkte und Endnutzerlizenzvereinbarung

4.6 Die Digitalen Produkte werden grundsätzlich auf Basis eines festgeschriebenen Zeitraumes von einem (1) Monat oder zwölf (12) Monaten zur Nutzung angeboten. Nach Ablauf des festgeschriebenen Zeitraumes endet die Nutzungsberechtigung für das digitale Produkt automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Es steht Ihnen natürlich frei, das Digitale Produkt erneut über den Shop zu bestellen, sofern das Digitale Produkt weiterhin angeboten wird. Sofern nicht ausdrücklich etwas abweichendes zwischen dem Reparateur und Miele vereinbart wurde, gewährt Miele dem Reparateur ein nicht exklusives, widerrufliches und nicht übertragbares Recht zur Nutzung des Digitalen Produktes durch die jeweils konkret vereinbarte maximale Anzahl an konkret benannten Nutzern (Named User) und für die vereinbarte Laufzeit, vorbehaltlich der ordnungsgemäßen Zahlung der vereinbarten Entgelte für die Nutzung des Digitalen Produktes und der strikten Einhaltung aller geltenden Gesetze, dieser Bedingungen und der Endnutzerlizenzvereinbarung (EULA), die für den Reparateur bereits vor Abgabe Bestellung im Shop abrufbar ist.
 

Nutzung der (kostenpflichtigen) Dienste

4.7 Die (kostenpflichtigen) Dienste werden grundsätzlich auf Basis eines festgeschriebenen Zeitraumes von einem (1) Monat oder zwölf (12) Monaten zur Nutzung angeboten. Nach Ablauf des festgeschriebenen Zeitraumes endet die Beauftragung für einen Dienst und somit auch die Nutzungsberechtigung für Dienst automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Es steht Ihnen natürlich frei, den Dienst erneut über den Shop zu bestellen, sofern der Dienst weiterhin angeboten wird. Sofern nicht etwas abweichenden zwischen dem Reparateur und Miele vereinbart wurde, gewährt Miele dem Reparateur ein nicht exklusives, widerrufliches und nicht übertragbares Recht zur Nutzung des Dienstes, d.h. Nutzung der Informationen für die Durchführung von Reparaturen und Wartungen für professionelle Reparateure, für die jeweils konkret vereinbarte maximale Anzahl an konkret benannten Nutzern (Named User) und für die vereinbarte Laufzeit, vorbehaltlich der ordnungsgemäßen Zahlung der vereinbarten Entgelte für die Nutzung des Dienstes und der strikten Einhaltung aller geltenden Gesetze und dieser Bedingungen.

4.8 Sie akzeptieren die nachfolgenden Restriktionen und sichern zu, dass Sie nicht Dritte bei der Verletzung der nachfolgenden Restriktionen unterstützen oder zu einer Verletzung ermutigen.

  1. Sie dürfen ohne die vorherige Zustimmung die Dienste nicht vertreiben, verkaufen, vermieten, lizenzieren, unterlizenzieren oder Dritten in sonstiger Weise zugänglich machen;
  2. Sie dürfen die Dienste nicht mit mehr Nutzern (Named User) verwenden als Ihnen dies ausdrücklich erlaubt wird;
  3. Sie dürfen die Dienste nicht für illegale Aktivitäten oder Zwecke verwenden. Ferner dürfen Sie die Dienste nicht in einer Weise verwenden, die diese Lizenzbedingungen oder geltendes Recht, insbesondere das geltende Datenschutzrecht, oder sonstige Rechte Dritter verletzt;
  4. Sie dürfen nicht Viren oder Malware übermitteln oder sonstige Aktivitäten veranlassen, die die Dienste oder Produkte von Miele oder die Systeme und Infrastrukturen von Miele gefährden;
  5. Sie dürfen die Dienste nicht übersetzen, dekompilieren, zurückentwickeln oder abgeleitete Werke erstellen, es sei denn, dies ist durch zwingende gesetzliche Regelungen oder durch die „Miele Vulnerability Disclosure Policy“ ausdrücklich erlaubt.
     

5. Aktivierung Digitaler Produkte und Dienste

Wir werden die von Ihnen bestellten Digitalen Produkte und Dienste unmittelbar nach der Annahme Ihres Angebotes und somit nach Abschluss eines Vertrages über die Digitalen Produkte und Dienste zur Nutzung freischalten. Für die Digitalen Produkte werden wir Ihnen einen Download-Link zur Verfügung stellen, über den Sie die Installations-Datei für das Digitale Produkte abrufen können.  
 

6. Lieferbedingungen und Lieferfristen

6.1 Die Lieferung erfolgt durch unsere externen Versandpartner. Auf die genauen Lieferzeiten weisen wir auf der Bestellseite hin.

6.2 Wir versenden die Ersatzteile nach Annahme Ihrer Bestellung. Somit beginnt die Lieferfrist an dem ersten Werktag nach Annahme Ihrer Bestellung.

6.3 Wir liefern nur innerhalb Luxemburgs.

6.4 Wenn wir durch Streik, Aussperrung, höhere Gewalt, Ausfall von Mitarbeitern ohne Verschulden, unvorhersehbaren Verzug von Vorlieferanten, behördliches Eingreifen, unvorhersehbare Handlungen durch Dritte, die nicht im Auftrag von uns handeln, von uns nicht beeinflussbare technische Bedingungen und sonstige unvorhersehbare Ereignisse, die wir nicht zu vertreten haben in der Auftragsdurchführung behindert sind, gelten die Lieferfristen um die Dauer der Behinderung als verlängert. Beginn und Ende derartiger Hindernisse teilen wir Ihnen unverzüglich mit. Wird hierdurch die Lieferung um mehr als einen Monat verzögert, sind sowohl Sie als auch wir berechtigt, hinsichtlich der von der Lieferstörung betroffenen Ware vom Vertrag zurückzutreten.

6.5 Sollte in Ausnahmefällen ein Artikel nach dem Kauf nicht auf Lager sein, werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen einen voraussichtlichen Liefertermin nennen bzw. Ihnen die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Sollte Ihnen der Liefertermin nicht zusagen bzw. Sie die Lieferung eines vergleichbaren Produktes nicht wünschen, wird der Kauf storniert und wir erstatten Ihnen unverzüglich bereits erbrachte Gegenleistungen.
 

7. Preise, Zahlungsmittel und Zahlungsbedingungen

7.1 Für die Registrierung und Nutzung des Shops sowie für die Nutzung der kostenlosen Dienste wird kein Entgelt erhoben.

7.2 Für die Ersatzteile sowie für die Nutzung der Digitalen Produkte und der kostenpflichtigen Dienste erhebt Miele die jeweils ausgewiesenen Preise und Entgelte. Bei allen ausgewiesenen Entgelten und Preisen handelt es sich im um Nettopreise, exklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und Lieferkosten.

7.3 Bei den ausgewiesenen Preisen und Entgelten für die Digitalen Produkte und kostenpflichtigen Dienste handelt es sich um Einmalzahlungen.

7.4 Ihnen stehen folgende Zahlungsmittel zur Verfügung: Rechnung.

7.5 Sollten Sie das Zahlungsmittel Rechnung auswählen, erhalten Sie eine entsprechende Rechnung unmittelbar nach Abschluss des jeweiligen Vertrages. Rechnungen sind binnen vierzehn (14) Tagen nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig.

7.6 Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Vertragsverhältnis geltend machen.
 

8. Datenschutz

8.1 Für die Bestellabwicklung arbeiten wir mit verschiedenen Unternehmen zusammen, die beispielsweise für die Zahlungsabwicklung und Logistik zuständig sind. Wir sorgen dabei dafür, dass auch unsere Partner die datenschutzrechtlichen Vorschriften einhalten.

8.2 Abhängig von der gewählten Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung bei Bestellungen gegebenenfalls durch Einschaltung eines Dienstleisters.

8.3 Ausführliche Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
 

9. Änderungsvorbehalt

Miele behält sich vor, die Digitalen Produkte und Dienste mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und/oder zu ergänzen, sofern dies für den Reparateur nicht unzumutbar ist. Miele wird den Reparateur über etwaige Änderungen, die sich signifikant auf die Digitalen Produkte und Dienste auswirken, rechtzeitig per E-Mail oder über Shop informieren.
 

10. Haftung

Miele haftet gegenüber dem Reparateur nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. In Fällen einfacher Fahrlässigkeit haftet Miele nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Personen unbeschränkt. In allen anderen Fällen von einfacher Fahrlässigkeit haftet Miele nur, soweit Miele eine wesentliche Vertragspflicht verletzt, d.h. solche, die für die ordnungsgemäße Durchführung dieser Bedingungen oder eines unter diesen Bedingungen geschlossenen Vertrages, unerlässlich sind und auf die sich die Parteien verlassen können oder auf die sich Parteien regelmäßig verlassen können - in diesem Fall ist die Haftung von Miele gegenüber dem Kunden auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Weitergehende Schadensersatzansprüche oder eine darüberhinausgehende nicht ausdrücklich übernommene Haftung werden bzw. wird ausgeschlossen.
 

11. Schlussbestimmungen

11.1 Diese Bedingungen unterliegen dem Recht der Großherzogtums Luxemburg. Die Bedingungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf vom 11.4.1980 (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung. Sofern der Reparateur Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, ist der ausschließliche Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen Luxemburg, Großherzogtums Luxemburg.

11.2 Der Reparateur ist nicht berechtigt, ohne die vorherige Zustimmung von Miele, Rechte oder Pflichten aus diesen Bedingungen an einen Dritten zu übertragen oder abzutreten.

11.3 Bei Unwirksamkeit oder Nichtigkeit einzelner Bestimmungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt. Unwirksame oder nichtige Klauseln werden durch solche wirksamen Bestimmungen ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen bzw. nichtigen Bestimmung am nächsten kommen.

 

AUF 20 JAHRE LEBENSDAUER GETESTED

Während der Entwicklungsphase der nachfolgend benannten Produktserien hat Miele Dauertests im jeweils beschriebenen Umfang durchgeführt, die eine durchschnittliche Nutzung über 20 Jahre eines durchschnittlichen Haushalts simulieren. Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit der finalen Produkte über 20 Jahre dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt. 

WASCHMASCHINEN

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Frontloader Waschmaschinenserie W 1 / WD 1 Modelle und Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 5 000 Waschgänge mit unterschiedlichen Programmen zu Grunde. Dies entspricht 5 Waschgängen pro Woche bei einer Nutzung in 50 Wochen im Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten.
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von uns festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Waschmaschinenserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten der Waschmaschinenserie entsprechen.
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, Waschmaschinen für eine Einsatzzeit von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise LBF-Bericht Nr. 307049 -ExW).
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Waschmaschinen über 20 Jahre dar. Die Tests in der Entwicklungsphase schließen einen Ausfall im Einzelfall oder die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen bez. der beworbenen Produkte nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt.

TROCKNER

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Trocknerserie T1 Modelle und Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.  
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 5 000 Trockengänge mit unterschiedlichen Programmen zu Grunde. Dies entspricht 5 Trockengängen pro Woche bei einer Nutzung in 50 Wochen im Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten. 
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von uns festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Trocknerserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten der Waschmaschinenserie entsprechen. 
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, Trockner für eine Einsatzzeit von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise LBF-Bericht Nr. 308005). 
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Trockner über 20 Jahre dar. Die Tests in der Entwicklungsphase schließen einen Ausfall im Einzelfall oder die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen bez. der beworbenen Produkte nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt.
MIELE hat während der Entwicklungsphase der Trocknerserie T1 Modelle und Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren. 
 Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 5 000 Trockengänge mit unterschiedlichen Programmen zu Grunde. Dies entspricht 5 Trockengängen pro Woche bei einer Nutzung in 50 Wochen im Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten. 
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von uns festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Trocknerserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten der Waschmaschinenserie entsprechen. 
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, Trockner für eine Einsatzzeit von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise LBF-Bericht Nr. 308005).  
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Trockner über 20 Jahre dar. Die Tests in der Entwicklungsphase schließen einen Ausfall im Einzelfall oder die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen bez. der beworbenen Produkte nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt. 

WASCHTROCKNER

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Waschtrocknerserie WT1 Modelle und Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.  
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 5 000 Waschgänge und 4000 Trockengänge mit unterschiedlichen Programmen zu Grunde. Dies entspricht 5 Waschgängen und 4 Trockengängen pro Woche bei einer Nutzung in 50 Wochen im Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten. 
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von uns festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Waschtrocknerserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten der Waschmaschinenserie entsprechen.
 Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, Waschtrockner für eine Einsatzzeit von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise LBF-Bericht Nr. 308005).  
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Waschtrockner über 20 Jahre dar. Die Tests in der Entwicklungsphase schließen einen Ausfall im Einzelfall oder die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen bez. der beworbenen Produkte nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt.
 

GESCHIRRSPÜLER

 MIELE hat während der Entwicklungsphase der Geschirrspülerserien G 5000 und G 7000 Modelle und Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 5 600 Spülgänge mit unterschiedlichen Programmen zu Grunde. Dies entspricht 280 Spülgängen im Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten.
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von uns festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Geschirrspülerserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Geschirrspülerserie entsprechen.
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, Geschirrspüler für eine Einsatzzeit von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise LBF-Bericht Nr. 308595 – ExG).
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Geschirrspüler über 20 Jahre dar Die Tests in der Entwicklungsphase schließen einen Ausfall im Einzelfall oder die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen bez. der beworbenen Produkte nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von MIELE zum jeweiligen Produkt.

BACKÖFEN

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Backofenserie H-7000 die Kernkomponenten der Backöfen und Backöfen mit Mikrowelle in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung der Hauptfunktionen über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren. 
 Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei eine Nutzung der Backöfen von insgesamt 2160 Stunden sowie der Backöfen mit Mikrowelle mit insgesamt 3160 Stunden in unterschiedlichen Betriebsarten zu Grunde. Dies entspricht einer Nutzung des Backofens von 108 Stunden pro Jahr und des Backofens mit Mikrowellenfunktion von 158 Stunden pro Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Ferner wird eine im Durchschnitt 3-malige Reinigung des Produkts (Pyrolyse) berücksichtigt. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten. 
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von MIELE festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Backofenserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten entsprechen. Die Kernkomponenten sind hierbei die Hauptkomponenten der Backofenserie, die für die Grundfunktionen des Backens und der Mikrowellennutzung unabdingbar sind. 
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, eine Einsatzzeit der Grundfunktionen der Backöfen von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise, LBF-Nr. 308005- ExÖ).
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Backöfen  bzw. Backöfen mit Mikrowelle über 20 Jahre dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt. 

DAMPFGARER

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Serie DG 7000 (Dampfgarer), einschließlich der Produkte DGC 7000 („Combi-Dampfgarer“ - Dampfgarer mit Backfunktion) und DGM 7000 (Dampfgarer mit Mikrowelle) Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung der Hauptfunktionen über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren. 
 Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei eine Nutzung der Dampfgarer (DG) von insgesamt 2500 Stunden, der Dampfgarer mit Backfunktion (DGC) von insgesamt 4.700 Stunden und der Dampfgarer mit Mikrowelle (DGM) mit insgesamt 3.500zu Grunde, jeweils in unterschiedlichen Betriebsarten. Dies simuliert eine Nutzung des Dampfgarers (DG) von 125 Stunden pro Jahr, des Dampfgarers mit Backfunktion (DGC) von 235 Stunden pro Jahr und der Dampfgarer mit Mikrowellenfunktion (DGM) von 175 Stunden pro Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten. 
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von MIELE festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Serie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten entsprechen. Die Kernkomponenten sind hierbei die Hauptkomponenten der Dampfgarerserie, die für die Grundfunktionen des Dampfgarens, Backens oder der Mikrowellennutzung unabdingbar sind.
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, eine Einsatzzeit der Grundfunktionen der Dampfgarer der benannten Serie von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise, LBF-Nr. 308234).
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Dampfgarer dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt. 

MIKROWELLEN

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Mikrowellenserie M 7000 die Kernkomponenten der Mikrowelle in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung der Hauptfunktionen über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.  
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei eine Nutzung der Mikrowellen von insgesamt 1000 Stunden in unterschiedlichen Betriebsarten zu Grunde. Dies entspricht einer Nutzung der Mikrowelle von 50 Stunden pro Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten.
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von MIELE festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Mikrowellenserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten entsprechen. Die Kernkomponenten sind hierbei die Hauptkomponenten der Mikrowellenserie, die für die Grundfunktionen der Mikrowellennutzung unabdingbar sind.
 Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, eine Einsatzzeit der Grundfunktionen der Mikrowellen von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise, LBF-Nr. 308005).  
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Mikrowellen über 20 Jahre dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt. 

VAKUUMIERSCHUBLADEN

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Serie EVS7000 (Vakuumierschubladen) die Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung der Hauptfunktionen über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren. 
 Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei eine Nutzung der Vakuumierschubladen von insgesamt 120 Stunden (= 7.000 Vakuumierzyklen inkl. Verschweißung) zu Grunde, jeweils in unterschiedlichen Betriebsarten. Dies simuliert eine Nutzung der Vakuumierschubladen von 350 Vakuumierzyklen a 1 Minute pro Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten.
 Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von MIELE festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Serie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten entsprechen. Die Kernkomponenten sind hierbei die Hauptkomponenten der Vakuumierschubladen, die für die Grundfunktionen des Produkts unabdingbar sind. 
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, eine Einsatzzeit der Grundfunktionen der Vakuumierschubladen der benannten Serie von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise, LBF-Nr. 308234).  
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Vakuumierschubladen dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt.

WÄRMESCHUBLADEN

MIELE hat während der Entwicklungsphase der Wärmeschubladenserie ESW7000 die Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.  
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 7.500 Stunden der Nutzung mit unterschiedlichen Programmen zu Grunde. Dies entspricht 450 Minuten pro Woche bei einer Nutzung in 50 Wochen im Jahr (= 375 h) über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten. 
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von MIELE festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der Wärmeschubladenserie erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der Kernkomponenten entsprechen. 
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, eine Einsatzzeit der Hauptfunktionen der Wärmeschubladen von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer Institut, Expertise, LBF-Nr. 308234). 
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit unserer Wärmeschubladen über 20 Jahre dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von Miele zum jeweiligen Produkt. 

STAUBSAUGER
Classic C 1, Compact C 1, Compact C 2, Complete C 2, Complete C 3, Blizzard CX 1, Swing H 1, Dynamic U 1

MIELE hat während der Entwicklungsphase der folgenden netzbetriebenen Haushaltsstaubsaugerserien mit Beutel, Classic C 1, Compact C 1, Compact C 2, Complete C 2, Complete C 3 und Blizzard CX 1, Modelle und Kernkomponenten in harten Dauertests geprüft. Ziel dieser von MIELE durchgeführten Tests ist es, die durchschnittliche Nutzung über einen Zeitraum von 20 Jahren zu simulieren.
Grundlage für die Bestimmung der Prüfbedingungen für den Lebensdauertest sind die aus Studien und Erhebungen bekannten durchschnittlichen Verbrauchergewohnheiten. MIELE legt dabei insgesamt 750 Stunden Gerätelaufzeit zu Grunde. Dies entspricht 45 Minuten Einsatzzeit pro Woche bei einer Nutzung in 50 Wochen im Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die hieraus abgeleiteten Anforderungen wurden in Prüfbedingungen übertragen. Diese geben neben den genauen Prüfbedingungen auch die Anzahl der zu testenden Prüflinge vor, um statistisch belastbare Prüfergebnisse zu erhalten.
Die von MIELE so durchgeführten Tests während der Entwicklungsphase der Produkte werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt und überwacht. Die entsprechenden Ergebnisse werden von uns festgehalten und ausgewertet. Eine Freigabe der oben benannten Staubsaugerserien erfolgt erst, wenn die Testergebnisse den festgelegten Kriterien an die Zuverlässigkeit der benannten Staubsaugerserie entsprechen.
Die von MIELE durchgeführten Tests „Auf 20 Jahre Lebensdauer“ basieren auf einem umfassenden Konzept, welches durch Betriebsanweisungen, Laborprüfanweisungen und ergänzende Werknormen umgesetzt wurde. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Betriebsfestigkeitsuntersuchung begutachtet mit dem Ergebnis, dass dieses Konzept vollständig ist, es dem Stand der Technik entspricht und es mit dieser Vorgehensweise möglich ist, netzbetriebene Haushaltsstaubsauger für eine Einsatzzeit von 20 Jahren bei durchschnittlicher Nutzung eines durchschnittlich großen Haushalts zu erproben (Fraunhofer-Institut , LBF-Bericht Nr. 307530 – Expertise Bodenpflege).
Dies stellt keine Zusicherung oder Garantie einer Haltbarkeit der oben benannten Haushaltsstaubsauger über 20 Jahre dar und schließt die etwaige Erforderlichkeit von Reparaturen oder Serviceleistungen nicht aus. Insoweit finden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften Anwendung und ggf. zusätzliche Bestimmungen aus den allgemeinen Verkaufsbedingungen von MIELE zum jeweiligen Produkt.

Wir testen bis zu 10.000 Stunden:

Während der Entwicklungsphase der Waschmaschinenserie W 1 und der Trocknerserie T 1 hat Miele Modelle und Kernkomponenten über 10.000 Stunden getestet; 

Stellen Sie sich vor, Sie könnten 3.300 Badewannen voll Wasser einsparen.

Über ihre voraussichtliche Lebensdauer sparen unsere Maschinen 596.484* Liter Frischwasser ein, das entspricht 3.977 Badewannen. Verglichen mit dem Abwasch per Hand bei 5 Spülgängen pro Woche mit 14 Maßgedecken über 20 Jahre (dabei fasst eine Badewanne durchschnittlich 150 Liter); 

Die Motoren unserer Waschmaschinen werden bis zu 3 Mal länger getestet als manche Automotoren.

Während der Entwicklungsphase der Waschmaschinenserie W 1 und der Trocknerserie T 1 hat Miele Modelle und Kernkomponenten über 10.000 Stunden getestet.

Nach oben